Aktuelle Corona-Schutz-Maßnahmen

Liebe Besucher unserer Massagestudios,

ab dem 2.11. wird alles geschlossen, was dem Vergnügen oder der Erholung dient. Eine fatale Entscheidung, denn wir sehen Entspannung als unabdingbar für körperliche und geistige Gesundheit und für eine Stärkung des Immunsystems an. Wir werden uns also dem Diktat der Regierung beugen. Was letztlich tatsächlich mit diesen Maßnahmen bezweckt werden soll, wird sich erst in Zukunft herausstellen.


 

Sollten wir wieder öffnen dürfen, gelten folgende Verordnungen und einschränkende Maßnahmen:

  • Wir verfolgen das vom Gesundheitsamt genehmigte Hygienekonzept, das Sie gern bei uns einsehen können.
  • Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung zum Termin mit.
  • Bitte vereinbaren Sie unbedingt einen Termin für Ihren Besuch.
  • Paarmassagen sind nur in getrennten Räumen möglich.

Auf Seite 12, §17 der Sächsischen Corona-Verordnung finden Sie folgende Regelungen für sogenannte "Prostitutionsstätten", zu denen wir leider gezählt werden:

  • Nicht zulässig ist Geschlechtsverkehr, ... (Unzutreffend, da in unseren Studios seit jeher nicht angeboten!)
  • Es ist ein von der zuständigen kommunalen Behörde zu genehmigendes Hygienekonzept für Prostituierte und Prostitutionsstätten zu erstellen und umzusetzen. Dabei sind die allgemeinen Regelungen dieser Allgemeinverfügung zwingend aufzunehmen. (Genehmigte Hygienekonzepte liegen vor.)
  • Mit dem Hygienekonzept müssen zudem die folgenden Auflagen zur Hygiene und zur Nachverfolgung von Infektionsketten umgesetzt werden: Beschränkung der Teilnehmerzahl auf zwei (1 zu 1), Mund-Nasen-Bedeckung beider Teilnehmer, Verbot gesichtsnaher Praktiken, keine Begegnung von Kunden in der Prostitutionsstätte, geeignete Desinfektions-und Waschgelegenheiten, gründliche und regelmäßige Lüftung der Räume, Reinigung bzw. Desinfektion der Arbeits- und Hilfsmittel, vorherige telefonische oder digitale Anmeldung, Erheben der Kontaktdaten der Kunden und Aufbewahrung der Kontaktdaten für 4 Wochen.
  • Diese Allgemeinverfügung tritt am 21. Oktober 2020 in Kraft und gilt bis einschließlich 25. Januar 2021.

Noch ein Wort in eigener Sache. Jede Masseurin ist selbst verantwortlich für ihre Dienstleistung und entscheidet ganz individuell, wie sie diese Dienstleistung durchführt. Umso wichtiger ist es, dies im Vorgespräch genau zu vereinbaren. Nicht immer muss es zu einer Einigung kommen. Bitte respektieren Sie uneingeschränkt die Vorgaben der Masseurin. Umgekehrt halten wir uns daran, wenn Sie etwas nicht möchten.